Detaildarstellung (Auswahl)

Außenlager des Konzentrationslagers Flossenbürg
Nummer 567
Ort Johanngeorgenstadt
Bezeichnung
Gebiet Sachsen
Eröffnung 01./03.12.1943
Schließung "Evakuierung" am 16.04.1945 nach Karlsbad; von dort aus nach verschiedenen Orten, hauptsächlich nach Ghetto Terezín (Theresienstadt)
Deportationen
Häftlinge
Geschlecht Männer
Einsatz der Häftlinge bei Erla Maschinenwerk GmbH
Art der Arbeit Produktion von Leitwerken für das Flugzeug "Me 109" [LIT]
Bemerkungen Infolge der hohen Sterblichkeit in diesem Außenlager verschleppte die SS beständig neue Häftlinge nach Johanngeorgenstadt. Die Bewachung erfolgte durch 50 SS-Männer [LIT]
Markierung
Literaturverweise Benz/Distel 4 2006, S. 160-163
Brenner 1998
ITS 1979 (Standardreferenz)

Sie können die Datenbank nach Ortsnamen durchsuchen.

Das Zeichen "*" dient als Platzhalter für beliebige Zeichen. Z.B.: "Be*ec" findet "Bełżec". Die Anführungsstriche sind nicht mit einzugeben.