Detaildarstellung (Auswahl)

Außenlager des Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof, Nebenlager von Neckarelz I
Nummer 871
Ort Asbach
Bezeichnung
Gebiet Baden
Eröffnung Oktober 1944 (erste Erwähnung)
Schließung Die kranken Häftlinge wuden nach Neckarelz überstellt. Im März wurden alle Häftlinge nach Neckarelz gebracht und dort mit den übrigen nach Dachau "evakuiert". [LIT]
Deportationen
Häftlinge Im Oktober 1944: 80-120 [LIT]
Geschlecht Männer
Einsatz der Häftlinge bei Hauptwirtschaftslager II der Waffen-SS Siegelsbach [LIT]
Art der Arbeit Verladearbeiten [LIT]; Stollenbau in Obrigheim
Bemerkungen Die Häftlinge waren im Gemeindewald Daudenzell untergebracht. / Ein Kommando aus Neckarelz errichtete im September 1944 das Lager in Neckarbischofsheim. Die Zahl der Häftlinge ist ungewiß. Mehrere Male erfolgten Verlegungen von und nach Necharelz. Am 27.11.1944 starben 3 Häftlinge bei einem Bombenangriff. [LIT]
Markierung
Literaturverweise ITS 1979 (Standardreferenz)
Wegweiser 5 1991

Sie können die Datenbank nach Ortsnamen durchsuchen.

Das Zeichen "*" dient als Platzhalter für beliebige Zeichen. Z.B.: "Be*ec" findet "Bełżec". Die Anführungsstriche sind nicht mit einzugeben.