Detaildarstellung (Auswahl)

Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme
Nummer 932
Ort Bremen-Farge
Bezeichnung "Valentin"
Gebiet Bremen
Eröffnung 01.07.1943
Schließung "Evakuierung" am 08.04.1945 nach Neuengamme [LIT] / zur Lübecker Bucht und nach Sandbostel
Deportationen
Häftlinge Etwa 3.000
Geschlecht Männer
Einsatz der Häftlinge bei Marineoberbauleitung
Art der Arbeit Bau des U-Boot-Bunkers "Valentin"
Bemerkungen Die Bewachung erfolgte durch Marineinfanteristen. / Bremen-Farge war das größte Außenlager Neuengammes. Insgesamt mußten auf und in der Nähe der Baustelle ca. 10.000 Menschen arbeiten. Sie waren in 7 verschiedenen Lagern untergebracht: Kriegsgefangenenlager Schwanewede, Ostarbeiterlager, Marinegemeinschaftslager, Außenlager Farge, "Arbeitserziehungslager", Fremarbeiterlager Tesch und Außenlager Blumenthal. [LIT]
Markierung
Literaturverweise ITS 1979
Johe 1982

Sie können die Datenbank nach Ortsnamen durchsuchen.

Das Zeichen "*" dient als Platzhalter für beliebige Zeichen. Z.B.: "Be*ec" findet "Bełżec". Die Anführungsstriche sind nicht mit einzugeben.