Detail view (selection)

Konzentrationslager Ravensbrück
ID 1012
Place Ravensbrück
Name
Area Preußen (Provinz Brandenburg)
Opening 15.05.1939 durch "Verlegung" des KZ Lichtenburg
Closing Das Lager wurde ab dem 23.04.1945 "evakuiert". Die Kranken und das Pflegepersonal blieben im Lager zurück. Befreiung am 30.04.1945
Deportations Am 12.09.1944: 500 Frauen nach KZ Dachau, Oktober 1944 ca. 200 Niederländerinnen nach KZ Dachau [LIT]; September 1944: 992 nach Dora (KZ Mittelbau-Dora) [LIT]; im Januar 1945: 500 fast ausschließlich Jüdinnen nach Venusberg (KZ Flossenbürg) [LIT]; 1942: im Rahmen der Aktion 14f13 wurden behinderte, kranke und arbeitsunfähige Gefangene nach KZ Auschwitz deportiert.
Prisoners Von 1939 bis Ende April 1945 wurden etwa 132.000 weibliche Häftlinge aus über 40 Nationen nach Ravensbrück deportiert. [LIT] / In der Zeit seiner Existenz bis zur Befreiung durch sowjetische Truppen am 30. April 1945 durchliefen etwa ca. 123000 Gefangene den Lagerkomplex, 28000 kamen zu Tode. [LIT]
Sex Frauen
Company SS-eigene "Gesellschaft für Textil- und Lederverwertung mbH (Texled) [LIT]
Kind of work Arbeit in der Schneiderei und Stickerei: Fertigung von Häftlingskleidung für alle KZ, ab 1942 Fertigung, Umänderung und Instandsetzung von Bekleidung für die Waffen-SS [LIT]
Remarks
Map entry
Literature reference Benz/Distel 3 2006
Brenner 1998
Eiber 1996
ITS 1979 (Default reference)
Leo 2006, p. 473-520
Pachaly/Pelny 1990
Strebel 1998

You can search the database for places.

The sign "*" serves as wildcard. "Be*ec" e.g. will find "Bełżec". Do not enter the quotes.