Detail view (selection)

Kriegsgefangenenlager der Wehrmacht, danach Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme
ID 57
Place Dalum
Name "Lager XII" [LIT]; Stalag VI C, Bathorn [LIT]
Area Preußen (Provinz Hannover)
Opening Ab 25.09.1939 (als Kriegsgefangenenlager) [LIT]; 06.08.1944 (erste Erwähnung als Außenkommando des KZ Neuengamme)
Closing 1942 (als Kriegsgefangenenlager) [LIT]; 24.03.1945: "Evakuierung" nach Cloppenburg [LIT]
Deportations Im November 1944: Überstellung von 2.500 Häftlingen des KZ Neugengamme zum Aufbau von Verteidigungsstellungen [LIT]
Prisoners Zwischen 1939 und 1940: Kriegsgefangene aus Polen und Westeuropa; 1941: etwa 4.100 sowjetische Kriegsgefangene. [LIT]
Sex Männer
Company
Kind of work November 1944 bis März 1945: Aufbau von Verteidigungsstellungen: Grabensysteme, Maschinengewehrstellungen etc. [LIT]
Remarks Das Lager befand sich etwas außenhalb, im Westen von Dalum. [LIT] Es war als Strafgefangenenlager für 1.500 Häftlinge geplant. Am 25.09.1939 wurde das Lager der Wehrmacht übergeben und gehörte zum Stalag VI C, Bathorn. Am 05.06.1942 nutzte die Luftwaffe das Lager als Gerätelager. Der Verbleib der vorher inhaftierten Kriegsgefangenen ist unklar. Die Massengräber auf dem Dalumer Friedhof legen jedoch die Vermutung nahe, daß die Wehrmacht ihre Kriegsgefangenen in Dalum, Groß-Hesepe und Versen zu Tausenden durch unzureichende Verpflegung und Unterbringung umgebracht hat, da die Anzahl der verscharrten Leichen die Häftlingszahl der Außenkommandos des KZ Neuengamme bei weitem übersteigt. [LIT] [Zum Außenlager des KZ Neuengamme siehe Lager Nr. 936]
Map entry
Literature reference Knoch 2005, p. 533-570
Kosthorst/Walter 1985
Wegweiser 3 1986

You can search the database for places.

The sign "*" serves as wildcard. "Be*ec" e.g. will find "Bełżec". Do not enter the quotes.