Detail view (selection)

Zwangsarbeitslager für ungarische Juden in Österreich
ID 3831
Place Petržalka / Engerau
Name
Area Reichsgau Niederdonau (1938-1945) (Slowakei)
Opening Anfang Dezember 1944 (erste Erwähnung)
Closing 29.03.1945 "Evakuierung" nach KZ Mauthausen
Deportations
Prisoners
Sex Männer
Company Firma Adolf Harsch, Holzwarenfabrik; Firma Semperit, Gummifabrik
Kind of work Südostwallbau
Remarks Das Lager Engerau bestand aus mehreren Teillagern: a) Auliesl (Meierei), b) Fürst (Name des Grunstückeigentümers), c) Schinawek (Fabrik), d) Wiesengasse (2 Scheunen), e) Leberfinger (Gasthaus), f) Bahnhofstraße (mehrere Siedlungshäuser), g) Krankenrevier (ehemalige Fabrik)
Map entry Aufgrund unzureichender Information ist die Markierung eventuell nicht exakt mit dem Standort des Lagers identisch.
Literature reference ITS 1979 (Default reference)

You can search the database for places.

The sign "*" serves as wildcard. "Be*ec" e.g. will find "Bełżec". Do not enter the quotes.