Detaildarstellung (Auswahl)

Außenlager des Konzentrationslagers Flossenbürg
Nummer 4313
Ort Lovosice / Lobositz
Bezeichnung
Gebiet Reichsgau Sudetenland (1938-1945)
Eröffnung Januar 1945
Schließung 07.05.1945
Deportationen
Häftlinge Verlegung von 60 männlichen Häftlingen am 17. Janaur und am 17, 20. und 26. Februar 1945 vom Außenlager Leitmeritz nach Lobositz. Die meisten Häftlinge waren Polen (24) und ungarische Juden (11), außerdem Jugoslawen, Russen, Tschechen und Deutsche.
Geschlecht Männer
Einsatz der Häftlinge bei SS-Hauptamt C I/Amt für Truppenbetreuung
Art der Arbeit Die Häftlinge waren in mehrere Gruppen aufgeteilt. Reparaturen an Rundfunkempfängern, Arbeit in Lagern in der Stadt und in der näheren Umgebung; Ausheben von Schützengräben
Bemerkungen Die Häftlinge waren im Polizeigefängnis Lobositz einquartiert.
Markierung
Literaturverweise Benz/Distel 4 2006 (Standardreferenz)

Sie können die Datenbank nach Ortsnamen durchsuchen.

Das Zeichen "*" dient als Platzhalter für beliebige Zeichen. Z.B.: "Be*ec" findet "Bełżec". Die Anführungsstriche sind nicht mit einzugeben.