Detaildarstellung (Auswahl)

Außenlager des Konzentrationslagers Auschwitz
Nummer 185
Ort Łagiewniki (dzielnica Bytomia) / Hohenlinde
Bezeichnung Hubertushütte
Gebiet Preußen (Provinz Oberschlesien) 1939-1945
Eröffnung 20.12.1944
Schließung "Evakuierung" am 18./19.01.1945; am 12.03.1945 sind 58 Häftlinge im KZ Flossenbürg, Außenlager Leitmeritz-Lobositz 2 angekommen
Deportationen
Häftlinge 202 Häftlinge am 17.01.1945 [LIT]
Geschlecht Männer
Einsatz der Häftlinge bei Berghütte - Königs- und Bismarckhütte AG [LIT]
Art der Arbeit Arbeit in der Hütte "Hubertus" heute "Zygmunt") [LIT]
Bemerkungen Ca. 80 jüdische Häftlinge, vermutlich aus dem KZ Auschwitz, waren in der Hubertushütte zum Ausladen und Verladen von Koks und Kohle, beim Ausbessern der Gleise und zu Aufräumarbeiten eingesetzt. Im Herbst 1943 wurden sie wieder abgezogen.
Markierung Aufgrund unzureichender Information ist die Markierung eventuell nicht genau mit dem Standort des Lagers identisch.
Literaturverweise ITS 1979 (Standardreferenz)
Piper 1995

Sie können die Datenbank nach Ortsnamen durchsuchen.

Das Zeichen "*" dient als Platzhalter für beliebige Zeichen. Z.B.: "Be*ec" findet "Bełżec". Die Anführungsstriche sind nicht mit einzugeben.